Sonntag, 25. Februar 2024
Deutsch Englisch

Internorga: 112.000 Fachbesucher, zufriedene Aussteller

Hamburg. (hmi / eb) Die Stimmung im Außer-Haus-Markt ist gut, die Branche zeigt sich investitionsfreudig und aufgeschlossen gegenüber neuen Ideen und Konzepten, die Aussteller sind sehr zufrieden. Mit diesem positiven Fazit der Hamburg Messe hat die Internorga – Leitmesse für den modernen Außer-Haus-Markt – nach sechstägiger Dauer ihre Tore geschlossen. Während der 82. Internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien haben sich rund 112.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland über die Neuheiten und Trends der rund 1.000 Unternehmen aus mehr als 20 Ländern informiert.

Das kann auch Marco Hallemann von IsernHäger bestätigen: «Für uns war die Internorga in einem Maß Ordermesse, wie seit Jahren nicht mehr. Die Fachbesucher kamen gut vorbereitet und wussten genau, worüber sie sprechen wollten». Doch es war nicht nur das deutlich höhere Besucheraufkommen an sich, das der IsernHäger Prokurist und Leiter Vorteigtechnologie ausgemacht hat, sondern ebenso die auffallend vielen Fachleute aus ganz Deutschland, die zur Internorga kamen, um gemeinsam mit den Vorteig-Spezialisten konkrete Anliegen zu klären.

«Gut vorbereitet», so charakterisiert auch Wilhelm Kunstleben von Goecom das Gros der Interessenten, die zum Programmpaket Marvin, den Ausbaustufen und Modulen ihre Fragen stellten. Wobei der Verkaufsleiter zwischen (Bestands-) Kunden und gut informierten Interessenten unterscheidet und hervorhebt, dass von den Interessenten in diesem Jahr deutlich mehr gekommen seien – gut vorbereitet und bei deutlich gestiegener Gesprächsqualität. «Controlling und Auswertung haben sichtbar an Bedeutung gewonnen», beschreibt der Goecom-Mann eine Facette des Generationswechsels in den Betrieben. Professionelles Waren- und Kostenmanagement vom Einkauf bis zum Filialcontrolling ist mit Marvin nicht nur möglich, sondern wird in der gesamten Bandbreite zunehmend angewandt. Seminare dazu gibt es demnächst auch in Billerbeck. Die Resonanz auf die Ankündigung, neben einem süddeutschen nun auch ein norddeutsches Schulungszentrum anbieten zu können, fiel bei Bäckern und Konditoren ausgesprochen positiv aus, freut sich Kunstleben.

Eine Besucherbefragung der Hamburg Messe ergab, dass mehr als jeder zweite Fachbesucher (rund 55 Prozent) der obersten Entscheidungsebene angehörte. Rund 60 Prozent der Befragten haben bereits auf der Messe geordert oder werden dies noch tun. Damit bestätigt die Internorga 2008 in verschiedenen Segmenten ihren Ruf als Ordermesse. Die große Bedeutung der Fachmesse unterstreicht ebenfalls die Ausstellerbefragung der HMC: Für rund 90 Prozent der beteiligten Unternehmen ist sie die wichtigste Fachmesse in Deutschland.

Dass die Fachmesse auch darüber hinaus weiter an Bedeutung gewinnt, bestätigen Aussteller aus allen Bereichen. Rudolf Liermann, Vertriebsleiter Wachtel, sagt zum Beispiel: «Die Internorga wird von Jahr zu Jahr internationaler. Wir konnten zahlreiche Fachbesucher aus dem Ausland wie den baltischen Ländern, der Ukraine und sogar aus Kasachstan begrüßen». Den Stellenwert der Internorga als bedeutenden Branchentreffpunkt formuliert Oliver Blank, Leiter Marketing und Vertrieb bei Aichinger: «Wir haben alle wichtigen Kunden getroffen und konnten unsere Netzwerke mit befreundeten Unternehmen weiter ausbauen».

Auch das Rahmenprogramm der Fachmesse mit hochklassigen Kongressen – wie dem Internationalen Foodservice Forum, dem Deutschen Kongress für Gemeinschaftsverpflegung und dem internationalen Backkongress Hamburg Global Bake – sowie renommierten Wettbewerben wie dem «Großen Preis der Köche» stieß in diesem Jahr auf besonders großes Interesse. So konnte das Internationale Foodservice Forum mit rund 1.450 Teilnehmern einen neuen Rekord verzeichnen.

Info: Die 83. Internorga öffnet ihre Tore vom 13. bis 18. März 2009 auf dem Hamburger Messegelände.

backnetz:eu