Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

JVA Fuhlsbüttel: neue Bäckerei für den Knast

Hamburg. (hh) Eine neue Bäckerei in der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel eröffnete Hamburgs Justizsenator Dr. Till Steffen. Die neue Produktion löst das über 100 Jahre alte Vorgängerbauwerk ab. Dort werden bis zu 30 Gefängnisinsassen arbeiten können. Die Bäckerei beliefert neben sämtlichen Hamburger Justizvollzugsanstalten auch Altenheime, Krankenhäuser, Kindertagesstätten und ähnliche Einrichtungen mit einem vielfältigen Sortiment an Broten und Gebäck. Steffen: «Ich freue mich, dass mit dem Neubau der Bäckerei der Standard gehalten wird, der vergleichbaren Betrieben außerhalb der Anstalt entspricht». Die Teilnahme an geregelter Beschäftigung ist ein wichtiger Baustein in der Vorbereitung auf ein straffreies Leben in Freiheit nach der Entlassung. Wer als Gefangener die Bereitschaft mitbringt, regelmäßig um 03:00 oder 04:00 Uhr früh mit der Arbeit zu beginnen, zeigt damit zumindest schon einmal ein gewisses Maß an persönlicher Verlässlichkeit, die für eine Beschäftigungsaufnahme nach der Entlassung unabdingbar ist. Mit dem Neubau wird es zudem erstmals möglich sein, in der JVA-Bäckerei eine Ausbildung zum Bäcker anzubieten».

backnetz:eu
Nach oben