Dienstag, 27. September 2022
Deutsch Englisch
20220912-UIBC-ZV-WORLDBAKER-1280

UIBC: Der neue Weltbäcker kommt aus Unterfranken

Berlin. (zv) Den Titel «World Baker of the Year 2022» und damit die höchste Auszeichnung im Bäckerhandwerk darf ab sofort Bäckermeister Axel Schmitt aus Frankenwinheim tragen. Der Vorstand der Internationalen Union der Bäcker und Konditoren (UIBC) mit Sitz in Madrid hat seine Entscheidung jetzt in Reykjavik verkündet und Schmitt dort inklusive Ehrenkette, Urkunde und Bäckerjacke mit seinem neuen Ehrentitel ausgestattet. Das Gremium folgte damit dem Vorschlag des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV). Weltbester Konditor 2022 wurde der Isländer Sig­urður Már Guðjóns­son (rechts).

Axel Schmitt steht für ein modernes Bäckerhandwerk, er ist Vorbild für die Branche und auch als Unternehmer erfolgreich. Der breiten Öffentlichkeit ist Schmitt bekannt durch zahlreiche Fernsehauftritte im Sat.1-Frühstücksfernsehen sowie durch Aktivitäten beim Wacken-Musikfestival, wo er seit Jahren als «Wackenbäcker» agiert. Schmitt ist zudem gern gesehener Back-Experte und Botschafter des Deutschen Bäckerhandwerks in Tagespresse und Lifestyle-Medien. Mit seinem Bestseller-Buch «Das einfachste Brot der Welt» überzeugt er viele Menschen von seiner Passion: dem handwerklich gut gebackenen Brot.

Schmitt reagiert überwältigt auf seine Ernennung: «Das ist der Wahnsinn, das rockt. Ich danke der UIBC für ihre Entscheidung sowie dem Zentralverband für meine Nominierung. Ich bin Bäcker aus Leidenschaft und sehe die Auszeichnung als Ansporn, weiter für den schönsten Beruf der Welt zu werben. Versprochen.»

Auch ZV-Präsident Michael Wippler freut sich: «Wir gratulieren Axel Schmitt zu seinem Titel herzlichst. Er zeigt so viel Energie, Leidenschaft und Liebe fürs Bäckerhandwerk und verbindet das mit unglaublicher Coolness und Nonchalance. Er steht für erfolgreiches Unternehmertum und modernes Handwerk. Auch dank ihm hat sich in der Welt herumgesprochen, dass das deutsche Bäckerhandwerk rockt.»

Mit dem Titel reiht sich der 41-jährige Axel Schmitt in eine Liste bekannter Namen ein, wie zum Beispiel Ehrenpräsident Hans Bolten und Jochen Baier. Der 1981 geborene Schmitt repräsentiert die vierte Generation des Familienbetriebs in Frankenwinheim. Als «World Baker of the Year 2022» löst er Domi Vélez aus Spanien ab. Schmitt schloss nach seiner Ausbildung zum Bäckergesellen in Kürnach eine zweite Ausbildung zum Konditor in Würzburg an. 2003 absolvierte er seine Meisterprüfung im Bäckerhandwerk mit Bravour, 2016 wurde er nach erfolgreicher Weiterbildung zum Brot-Sommelier ernannt (Foto: UIBC).

backnetz:eu
Nach oben