Freitag, 23. Februar 2024
Deutsch Englisch

Lantmännen Gruppe: steigt über HKScan ins Proteingeschäft ein

Stockholm / SE. (eb) Die schwedische Lantmännen Gruppe hat eine Vereinbarung zur Übernahme des schwedischen Geschäfts der HKScan Corporation, HKScan Sweden AB, unterzeichnet. Die Übernahme umfasst alle Aktivitäten in Schweden sowie die Marken «Scan», «Pärsons» und «Bullens». Die Übernahme bedeutet für die Schweden, dass Lantmännen sein Geschäftsportfolio vom Feld bis zum Teller erweitert und stärkt – und dass die langfristigen Bedingungen für die schwedische Landwirtschaft gestärkt werden.

Seit 2007 gehört das Proteingeschäft zur finnischen HKScan Oyi, die auch in Finnland und Dänemark tätig ist. In Schweden bietet das Unternehmen Lebensmittel auf Fleisch- und Pflanzenbasis von schwedischen Bauernhöfen an, beschäftigt rund 1’800 Mitarbeitende und erzielte 2022 einen Nettoumsatz von rund acht Milliarden Schwedische Kronen – ungefähr 720 Millionen Euro. HKScan Schweden verfügt über Betriebe in Kristianstad, Skara, Linköping sowie Halmstad und hat seine Zentrale in Stockholm.

20231230-HKSCAN-SCAN

«Diese Übernahme ist strategisch wichtig für Lantmännen und seine Mitglieder. Sie ermöglicht es uns, den schwedischen Betrieb von HKScan in heimischem Besitz zu halten und damit die Zukunft der schwedischen Tierproduktion zu sichern. Das ist wichtig für die Schaffung von Wachstum im Agrarsektor – und stärkt die nationale Versorgung mit Lebensmitteln», sagt Per Lindahl, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Lantmännen.

Die Übernahme schafft weitere gute Möglichkeiten, um die Entwicklung einer nachhaltigen und rentablen schwedischen Landwirtschaft anzuführen und gute Lebensmittel im ganzen Land zu produzieren.

20231230-HKSCAN-PAERSONS

«Lantmännen hat eine einzigartige Position in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette, und diese Übernahme gibt uns ein breiteres und stärkeres Portfolio. Wir sind bereits in bedeutenden Teilen der Wertschöpfungskette in der Viehwirtschaft vertreten, und zwar durch Inputgüter, Maschinen und die Veredelung von Getreide zu hochwertigem Futter», sagt Magnus Kagevik, Präsident und CEO der Lantmännen-Gruppe in Stockholm.

Kagevik: «Zusammen mit den marktführenden einheimischen Marken und dem Wissen von HKScan über Lebensmittel auf Fleisch- und Pflanzenbasis sehen wir gute Möglichkeiten, unsere Geschäfte und die schwedische Tierproduktion weiterzuentwickeln und weitere Werte für unsere Mitglieder zu schaffen».

Lantmännen erwirbt 100 Prozent der Anteile an der HKScan Sweden AB, die den gesamten schwedischen Betrieb von HKScan umfasst. Im Zusammenhang mit der Übernahme überträgt die Lantmännen-Gruppe alle ihre bestehenden Anteile an der HKScan Corporation auf die HKScan Corporation.

20231230-HKSCAN-BULLENS

«Wir freuen uns, Teil einer führenden Gruppe zu werden, die in der schwedischen Landwirtschaft fest verankert ist. Die Strategie vom Feld bis auf den Tisch, mit dem Fokus auf Entwicklung und verantwortungsvollem Wachstum, passt gut zu unserer eigenen Strategie. Gemeinsam werden wir ein zentraler Geschäftspartner bei der Sicherung der schwedischen Lebensmittelversorgung», sagt Lars Appelqvist, EVP von HKScan in Schweden.

Die Transaktion muss von den zuständigen Behörden noch genehmigt werden und wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2024 abgeschlossen sein. Bis dahin werden Lantmännen und HKScan Sweden AB weiterhin als getrennte Unternehmen tätig sein (TextFotos: HKScan Sweden – TitelFoto: Lantmännen Gruppe).

backnetz:eu