Samstag, 15. Juni 2024
Deutsch Englisch

Lekkerland: setzt strategischen Kurs konsequent fort

Frechen. (lk) Lekkerland hat die Neuausrichtung der Gruppe im Geschäftsjahr 2013 konsequent vorangetrieben, strategisch wichtige Projekte angestoßen und für sich gesetzte Meilensteine erreicht. Zur Stärkung des Kerngeschäfts hat die Gruppe Akquisitionen in Spanien und der Schweiz erfolgreich abgeschlossen und international neue wichtige Kunden gewonnen. So hat Lekkerland Deutschland mit einem Großkunden (Total) erfolgreich eine Kaffeelösung entwickelt und implementiert. Bedeutend sei zudem die Auszeichnung mit dem Deutschen Logistik-Preis für die Multitemperatur-Logistik, heißt es aus Frechen bei Köln. «Wir haben uns sehr über diese Anerkennung gefreut, denn sie zeigt, dass wir mit unserer Strategie auf dem richtigen Weg sind», sagt Michael Hoffmann, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Lekkerland Gruppe, in einer Mitteilung für die Medien. Insgesamt konnte die Gruppe den Umsatz demnach im Geschäftsjahr 2013 um 206 Millionen Euro auf 11.690,4 Millionen Euro steigern. In einer weiteren Aussendung teilt der Convenience-Spezialist für Tankstellenshops, Kioske, Convenience-Stores, Getränkemärkte, Kaufhäuser, Lebensmittelmärkte, Bäckereien und Kantinen mit, dass er in Borna (11.000 Quadratmeter) und Frankenthal (22.000 Quadratmeter) zwei neue Logistikzentren errichtet. «Die Neubauten werden die bestehenden Zentren in Hartmannsdorf und in Bobenheim-Roxheim ersetzen», sagt Frank Fleck, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland. Die Gesamtinvestition für beide Bauvorhaben liegt bei rund 35 Millionen Euro.