Donnerstag, 28. Januar 2021
Deutsch Englisch

«Lockdown-Light»: Eine dynamische Woche geht zu Ende

Bremerhaven. (eb) Die Dynamik, mit der sich Covid-19 aktuell in Europa wieder ausbreitet, ist atemberaubend. In Deutschland haben wir weniger Grund zur Klage als anderswo – stellen Forderungen aber dennoch, weil uns möglicherweise der Vergleich fehlt und wir den Abgrund nicht sehen, vor dem so mancher europäische Nachbar steht. Keine Frage: Die backenden Branchen geraten zunehmend unter Druck. Natürlich immer abhängig vom Segment, das im Einzelfall bedient wird. Nicht zu vergessen der Backwarenhandel, den wir in normalen Zeiten kaum auf dem Schirm haben. Jedenfalls erfüllten in dieser Woche sowohl der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks als auch der Verband Deutscher Großbäckereien die Erwartungen ihrer Mitglieder, in dem sie sich mit Stellungnahmen an die Medien wandten und selbstverständlich versuchten und versuchen, für ihr Klientel die bestmöglichen Positionen zu erreichen – in diesem aktuell sehr dynamischen Umfeld.

Die erwähnten Stellungnahmen sind nachzulesen unter baeckerhandwerk.de und grossbaecker.de. Ein Klick auf die Links führt direkt zu den jeweiligen Berichten – die im Wochenverlauf jedoch teils überholt wurden von den Ereignissen, wie etwa den Erklär-Videos von Bundeskanzlerin und Gesundheitsminister, dem exponentiellen Wachstum der Infektionszahlen, den verschärften Hygienemaßnahmen im Lebensmittelhandel und, und. Kurzum: Die Aufregung, die angesichts des zweiten Lockdowns zu Beginn dieser Woche nur allzu verständlich war, ist gewichen einem breiteren Verständnis für die getroffenen Maßnahmen wie bekannt und hier mehrfach beschrieben. Die Positionen der Verbände bleiben davon unberührt und stehen unter den angegebenen Adressen zur Verfügung.

Ein Lichtblick in diesem Zusammenhang ist sicher die Ankündigung von Bundesminister Olaf Scholz (BMF) und Bundesminister Peter Altmaier (BMWI), dass die außerordentliche Wirtschaftshilfe für den November-Lockdown eine weitere zentrale Unterstützung für Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen bietet, die von den aktuellen Corona-Einschränkungen besonders betroffen sind. Weitere Details und Bedingungen der Hilfen stehen jetzt fest (Foto: pixabay.com).