Donnerstag, 22. Februar 2024
Deutsch Englisch

Maxingvest: steigert Betriebsergebnis um 18 Prozent

Hamburg. (mi) Im Geschäftsjahr 2013 lag der Konzernumsatz der Maxingvest AG bei 9.603 Millionen Euro (Vorjahr: 9.608 Millionen Euro). Der Umsatzanteil von Tchibo betrug 36 Prozent, der von Beiersdorf entsprechend 64 Prozent. Das Betriebsergebnis (Ebit) belief sich im Berichtszeitraum auf 1.080 Millionen Euro (Vorjahr: 919 Millionen Euro). Die Ebit-Umsatzrendite stieg auf 11,3 Prozent nach 9,6 Prozent im Vorjahr. Im Berichtsjahr ging der Umsatz von Tchibo moderat um drei Prozent zurück – von 3.568 Millionen Euro auf 3.461 Millionen Euro. Ursächlich hierfür waren vor allem eine Senkung der Kaffeepreise, negative Auswirkungen aus Wechselkursveränderungen und die Entwicklung des Instant-Geschäfts in Russland. Dennoch lag das Ebit mit 221 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Die Ebit-Marge stieg leicht von 6,2 auf 6,4 Prozent. Wie bereits in den Vorjahren entwickelten sich die Wachstumsfelder Espresso / Caffè Crema und Einzelportionssysteme mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten sehr positiv. Im Online-Geschäft konnte Tchibo deutliche Akzente setzen. Die Bedeutung von Cross-Channel-Services nimmt deutlich zu und das Unternehmen sieht sich gut aufgestellt. Für 2014 erwartet Tchibo einen Umsatz und ein Ebit-Ergebnis auf Vorjahresniveau. Einen substantiell höherer Umsatz sieht das Unternehmen in den Wachstumsfeldern Online und Einzelportionssysteme, während sich eine weitere Strukturanpassung der Filialoberfläche umsatzmindernd auswirken werde. Die deutlich gestiegenen Rohkaffeepreise können zu Änderungen der Verkaufspreise im Kaffeemarkt führen, heißt es aus Hamburg.

backnetz:eu