Sonntag, 25. Februar 2024
Deutsch Englisch

Mit Verspätung: Mini-GmbH kommt erst im Sommer

Hannover. (mvr) Existenzgründer haben großes Interesse an der neuen Unternehmer-Gesellschaft. Umso ärgerlicher: Sie kommt voraussichtlich erst im September 2008. Wie Mittelstand Direkt berichtet, gebe es bereits jetzt viele Anfragen zur Mini-GmbH bei Beratern und Gewerbe-Ämtern. Ursprünglich hätten die Richtlinien bereits im Januar 2008 in Kraft treten sollen. Mit den neuen Vorschriften sinke das erforderliche Stammkapital einer GmbH von derzeit 25.000 Euro auf 10.000 Euro. Die neu eingeführte Mini-GmbH sei eine Vorform der GmbH und erfordere gar kein Mindest-Kapital mehr. Die Bundesregierung reagiere mit der Gesetzesänderung auf entsprechende ausländische Angebote. In anderen EU-Staaten sei die Gründung einer GmbH ohne Eigenkapital bereits möglich. Deutsche Gläubiger müssten sich aber nicht davor fürchten, künftig mit leeren Händen dazustehen. Die Mini-GmbH unterliege strengen Transparenz-Regeln. Ein Viertel des Gewinns müsse als Rückstellung bilanziert werden, um Eigenkapital zu bilden.

backnetz:eu