Home > Management + Betrieb > Vectron Systems AG: Starkes Schlussquartal 2019

Vectron Systems AG: Starkes Schlussquartal 2019

Münster. (vag) Die Vectron Systems AG, ein führender Anbieter intelligenter Kassensysteme bestehend aus Hardware, Software und Cloud-Services, mit Schwerpunkt in den Branchen Gastronomie und Bäckerei, befindet sich wieder auf Wachstumskurs.

Nachdem endgültig Klarheit darüber herrscht, dass die Kassensicherungsverordnung wie geplant vom Gesetzgeber ab dem Jahr 2020 durchgeführt wird, löst sich nach und nach die Investitionszurückhaltung in der gesamten Kassenbranche. Dies spiegelt sich auch im Geschäftsverlauf zum Ende des Jahres 2019 wider. Nach vorläufigen Berechnungen erwirtschaftete Vectron einen Umsatz im vierten Quartal von rund 7,9 Millionen Euro (Q4 2018: rund 5,6 Millionen Euro). Die Umsatzeinbußen die unterjährig im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 gegenüben 2018 anfielen, konnten durch das starke Schlussquartal somit vollständig aufgeholt werden. Demnach beträgt der vorläufige Gesamtjahresumsatz 2019 25,4 Millionen Euro und liegt rund zwei Prozent über dem Gesamtjahresumsatz 2018.

Zum operativen Ergebnis kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine genaue Aussage getroffen werden. Durch das gute Schlussquartal wird es aber beim Ebitda-Ergebnis gegenüber den 9-Monatszahlen 2019 eine deutliche Verbesserung geben. Somit wird Vectron im 4. Quartal 2019 wieder ein positives Ebitda erzielt haben.

Wie bereits angekündigt, strebt Vectron für das Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von mindestens 50 Millionen Euro bei einer Ebit-Marge im niedrigen zweistelligen Prozentbereich an. Durch den Aufbau des Digitalgeschäfts werden die monatlich wiederkehrenden Umsätze zunehmend an Bedeutung gewinnen. Ab dem Jahr 2022 sollen die wiederkehrenden Umsätze erstmals auf Gesamtjahresbasis höher liegen als die des klassischen Vectron-Kassengeschäfts. Im Geschäftsjahr 2022 plant die Gesellschaft mit Umsatzerlösen von mindestens 100 Millionen Euro und einer Ebit-Marge im mittleren zweistelligen Prozentbereich.