Donnerstag, 22. Februar 2024
Deutsch Englisch

Lebensgarten: Öko-Produzent investiert in Ausbau

Adorf. (div) Die vogtländische Lebensgarten GmbH ist spezialisiert auf ökologisch und nachhaltig produzierte Lebensmittel im Sinn von Backwaren, Müslis und Schokoladenartikel. Gegründet 2002, orientiert sich das Tochterunternehmen der Unternehmensgruppe Minderleinsmühle (Neunkirchen am Brand) mit seinem hochmodernen Werk an den neuesten Standards von Ökologie und Nachhaltigkeit. Vertretungsberechtigte Gesellschafter sind Andreas Hubmann und Frank von Glan. Auf einer Gesamtfläche von 7.000 Quadratmetern produzieren, lagern, konfektionieren und versenden in Adorf 80 Mitarbeitende hochwertige biologische Lebensmittel. Andere Quellen sprechen von über 100 Beschäftigten. Das Werk verfügt über getrennte Lagerbereiche und ein hohes Lagervolumen von gut 5.000 Palettenstellplätzen. Über einen hausinternen Konfektionierbereich kann Lebensgarten den kompletten Versand steuern. Die Geschäfte laufen gut und so wundert es nicht, dass Sachsens «Freie Presse» von einem Ausbau des vogtländischen Werks berichtet. Bis Ende 2015 will der Öko-Produzent demnach zehn Millionen Euro in die Erweiterung des Werks investieren und die Zahl der Mitarbeitenden auf bis zu 175 erhöhen. Lebensgarten bediene mit seinen Erzeugnissen zwar eine Nische, doch wachse die Nachfrage. Die Ausweitung der Betriebsfläche um 6.000 auf 17.000 Quadratmeter ist demnach nicht zuletzt ein Hinweis darauf, dass Lebensgarten in seiner Nische langfristig die Marktführerschaft übernehmen will.

Info: Interessant ist wohl auch der Beitrag «Überzeugendes Konzept – Für den Bio-Lebensmittelhersteller Lebensgarten hat SSI Schäfer ein automatisiertes Kanallager mit Shuttle-Technik realisiert». Den Fachartikel gibt es zu lesen unter industrie.de..

backnetz:eu