Donnerstag, 13. Juni 2024
Deutsch Englisch

MPreis: zentralisiert die Lebensmittelherstellung

Völs / AT. (mp) Die Tiroler MPreis Warenvertriebs GmbH hat die Produktionsbereiche der Bäckerei Therese Mölk, der Alpenmetzgerei, des Convenience-Angebots und der hauseigenen Destillerie zu einer zentralen Lebensmittelherstellung zusammengeführt. Die neue Struktur trägt nicht nur zur verstärkten Nutzung von Synergien bei, sondern ermöglicht auch ein gebündeltes Kostenmanagement.

Durch die Zusammenlegung der Produktionsbereiche «Backwaren», «Fleisch + Wurst», «Convenience Food» und der hauseigenen Destillerie kann die unterschiedliche Expertise noch zweckmäßiger genutzt werden. Ziel der Neustrukturierung ist die Bündelung von Kompetenzen, die zu erhöhter Effizienz, höherer Produktivität und mehr Profitabilität führen soll. Einkaufs- und Herstellungskosten sollen durch die Zusammenführung der verschiedenen Bereiche gesenkt werden, auch auf Kundenwünsche will man damit noch direkter reagieren. Mathias Mölk, Familienmitglied, MPreis-Miteigentümer und Leiter der neuen zentralen MPreis-Lebensmittelherstellung, bringt es auf den Punkt: «Durch die einheitliche Organisation und Struktur können wir noch schlagkräftiger agieren, um qualitätsvolle Lebensmittel für uns selbst und andere Kunden herzustellen.»

Produktionsbetriebe liefern regionale Lebensmittel

2023 zählen die MPreis-Produktionsstätten nicht nur zu den modernsten Österreichs, sie zeichnen sich auch durch ihren Fokus auf Regionalität und Nachhaltigkeit aus. Die Bäckerei Therese Mölk bezieht 92 Prozent aller Rohstoffe aus Österreich, 34 Prozent werden sogar in Bio-Qualität angeliefert. «Meine Urgroßmutter wäre stolz darauf zu sehen, dass wir MPreis-Brot auch heute noch nach den gleichen Werten wie früher backen: ohne künstliche Zusatzstoffe, mit viel Teigreifezeit und hochwertigen, natürlichen Zutaten», ergänzt Mathias Mölk. In der hauseigenen Brennerei werden außerdem aus Altbrot alkoholische Getränke hergestellt, womit bereits über 140.000 Kilogramm Brot vor der Mülltonne gerettet werden konnten. Die Alpenmetzgerei kann in Bezug auf Regionalität ebenfalls mithalten, der Großteil des Fleisches stammt aus Österreich.

20220309-MPREIS-03

Traditionsreicher Tiroler Familienbetrieb seit 1920

Die Bäckerei Therese Mölk und die Alpenmetzgerei feierten im März dieses Jahres ihr zehnjähriges Standortjubiläum in Völs bei Innsbruck. Der Grundstein für das Tiroler Familienunternehmen MPreis wurde 1920 von Johann und Therese Mölk gelegt. Aktuell wird MPreis in vierter Familiengeneration geführt.

Über MPreis: Das Tiroler Familienunternehmen MPreis betreibt rund 300 Märkte im Alpenraum. Zu den Standorten des Lebensmittelhändlers zählen Supermärkte, miniM-Märkte, Baguette-Bistros sowie T+G-Filialen. Als Supermarkt aus dem Alpenraum legt MPreis besonderen Wert auf die Nähe zu seinen Kunden, auf regionale Partnerschaften und nachhaltige Konzepte. In den eigenen Produktionsbetrieben werden die hohen Qualitätsvorstellungen von MPreis umgesetzt: ob Fleisch- und Wurstwaren mit Herkunft Österreich aus der Alpenmetzgerei, Brot und Gebäck ohne künstliche Zusatzstoffe aus der Bäckerei Therese Mölk oder schonend zubereitete Fertiggerichte aus dem Convenience Betrieb I Like. MPreis zählt mehr als 6.000 Mitarbeitende und bildet gut 200 Lehrlinge aus (Fotos: MPreis).