Freitag, 14. Juni 2024
Deutsch Englisch

Stauffenberg: Großbäcker meldet erneut Insolvenz an

Essen / Ruhr. (ag) Die Großbäckerei Stauffenberg kommt nicht zur Ruhe. Nachdem der Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering im Februar dieses Jahres die Rettung des Unternehmens verkündet hatte (siehe WebBaecker 06/2014), befindet sich die Großbäckerei erneut in finanzieller Schieflage. Wie das Amtsgericht Essen unter dem Aktenzeichen 165 IN 151/14 mitteilt, ist in dieser Woche für die Stauffenberg GmbH + Co. KG aus Gelsenkirchen, gesetzlich vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin, die Stauffenberg Verwaltungs I GmbH, ebenfalls Gelsenkirchen, diese vertreten durch Geschäftsführer Dr. Sebastian Papst, das Insolvenzeröffnungsverfahren angeordnet worden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht den Rechtsanwalt Rolf Weidmann aus Essen. Unter dem Aktenzeichen 165 IN 152/14 teilt das Amtsgericht mit, dass auch für die Stauffenberg Besitz GmbH + Co. KG, gesetzlich vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin, die Stauffenberg Verwaltungs II GmbH (beide Gelsenkirchen), diese ebenfalls vertreten durch Sebastian Papst, das Insolvenzeröffnungsverfahren angeordnet wurde. Auch hier bestellte das Amtsgericht den Rechtsanwalt Rolf Weidmann aus Essen zum vorläufigen Insolvenzverwalter.