Sonntag, 2. Oktober 2022
Deutsch Englisch
20200415-BROTZEIT-RGB

Covid-19 Risiko zu groß: Oktoberfest 2020 fällt aus

München. (stadt) Das 187. Oktoberfest, geplant für die Zeit vom 19. September bis 04. Oktober 2020, findet nicht statt. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter haben sich wegen der Corona-Pandemie beraten und verkündeten in dieser Woche das Aus für das größte Volksfest der Welt in diesem Jahr.

«Wir haben uns gemeinsam entschieden, dass das Oktoberfest dieses Jahr nicht stattfinden wird. Es tut uns weh und ist unglaublich schade. Aber es ist kein normales Jahr und daher auch ein Jahr ohne die Wiesn. Wir wollen Bayern weiter beschützen,» sagt der Ministerpräsident.

Am 15. April hatten Bund und Länder entschieden, Großveranstaltungen zunächst bis zum 31. August zu verbieten. Zwar hätte die Wiesn 2020 erst vom 19. September bis 04. Oktober stattgefunden, doch auch für die Zeit danach sei man übereingekommen, dass das Risiko zu groß sei. Weder Maskenpflicht noch Abstandsregelungen seien bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung einzuhalten.

Immerhin: Die Hoffnung, die Wiesn im kommenden Jahr wieder stattfinden zu lassen, besteht weiter: Geplant ist sie derzeit vom 18. September bis 03. Oktober 2021.

Auch der Münchner Oberbürgermeister betonte, dass diese Entscheidung nicht leicht war: «Für die Bayern und Münchner ist das Oktoberfest das Highlight des Jahres und es nicht stattfinden zu lassen ist natürlich eine bittere Pille. Es ist emotional und auch ökonomisch ein schwieriger Moment für die Stadt. Und ich bitte alle Wiesnfans um Verständnis». Bei rund zwei Millionen ausländischen Gästen fehle Reiter «der Glaube, dass wir uns sicher sein können nicht eine weitere Welle von Corona auszulösen» (Foto: pixabay.com).

backnetz:eu
Nach oben