Home > Termine + Events > Das Handwerkszeug erweitern: Was ist «Fortschritt»?

Das Handwerkszeug erweitern: Was ist «Fortschritt»?

20170602-MEHLSTAUB

Berlin. (dnwe) Das DNWE Regionalforum Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Weltethos-Institut an der Universität Tübingen lädt zu einem Vortrag mit Podiumsdiskussion mit Jochen Baier, Inhaber von Bäcker Baier, dem Weltbäcker des Jahres 2018 ein. Nach zehnjähriger Ausbildung und Wanderschaft im In- und Ausland führt Jochen Baier den «Bäcker Baier» in sechster Generation seit 2003. Mit zahlreichen Allergien, starker Neurodermitis und Asthma hatten die Ärzte Jochen Baier empfohlen, den Beruf zu wechseln. Er bekam von der Berufsgenossenschaft ein Berufsverbot. «Den Beruf kann man verbieten, aber nicht die Berufung». Die Passion für das natürliche, reine und ehrliche Brot weckte in ihm den Wunsch, Demeter-Bäcker zu werden. Angetrieben von der Leidenschaft den reinen Genuss zu backen ist es Familientradition, seit 1835, das Bäckerhandwerk mit Stolz und Freude zu leben. So wurden nicht nur Rezepturen und Herstellungsweisen von den Vorfahren weitergegeben, sondern auch das handwerkliche Können und das Herzblut für das Handwerk. «Dies kombiniert, mit dem besten Getreide, das die Landwirte von unseren Äckern aus dem Umland ernten können. Die Leidenschaft und die Qualität haben jedoch erst einen Wert, wenn man sie teilen kann: Es sind unsere Mitarbeiter, die Tag für Tag aufs Neue, die hohe Handwerkskunst unter Beweis stellen. Gemeinsam wollen wir unser Können und unsere Kompetenz weiterentwickeln.»

Das DNWE Deutsche Netzwerk für Wirtschaftsethik freut sich gemeinsam mit dem Weltethos- Institut am 16. November auf einen sehr interessanten Vortrag mit Podiumsdiskussion. Weitere Details sind der Einladung (PDF) zu entnehmen. Die Veranstaltung mit Kostproben aus der Bäckerei Baier sowie Getränken ist kostenfrei, die rechtzeitige Anmeldung erbeten (Foto: pixabay.com).