Donnerstag, 22. Februar 2024
Deutsch Englisch

DWDL: Bäcker auf dem zweiten Blick besser als gedacht

Köln. (dwdl) Ende vergangener Woche zeigte das ZDF die vorerst letzte Folge von «Deutschlands bestem Bäcker». Die Quoten hätten in den zurückliegenden Wochen zwar stets unter dem Senderschnitt gelegen, aber immer noch über dem Niveau der «Topfgeldjäger», schreibt «DWDL». Seit Mitte September strahlte das ZDF 35 Folgen des Bäcker-Castings aus. Nur zwei Folgen kamen dabei auf zweistellige Marktanteile beim Gesamtpublikum. Mit 10,1 und 10,0 Prozent lagen diese beiden Ausgaben nicht einmal deutlich über der Marke, schreibt das MedienMagazin. Im Schnitt erzielte die erste Staffel 9,0 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren – kein besonders starker Wert, wenn man sich den Senderschnitt des ZDF ansehe, der derzeit bei 12,3 Prozent liegt. Und dennoch: «Deutschlands bester Bäcker» lief besser, als es auf den ersten Blick aussieht. Die «Topfgeldjäger», die das ZDF zuvor auf den Sendeplatz am Nachmittag ab 15:00 Uhr platziert hatte, erreichten zuletzt mit 8,3 Prozent etwas schlechtere Quoten. Auch bei den jungen Zuschauern hätten Johann Lafer und die Bäcker den Quoten-Durchschnitt angehoben: 5,3 Prozent Marktanteil erzielte die Sendung im Schnitt, die «Topfgeldjäger» seien zuvor auf etwa 4,7 Prozent gekommen.

backnetz:eu