Dienstag, 18. Juni 2024
Deutsch Englisch

Europapokal: Brot erinnert an Magdeburgs Sternstunde

Stendal. (il) Kennen Sie noch den «Europapokal der Pokalsieger»? Das war ein von der UEFA organisierter, europäischer Wettbewerb für Fußballvereine. Erstmals 1960/1961 ausgetragen, wurde er 1999/2000 abgeschafft und mit dem UEFA-Pokal zusammengelegt. 1973/1974 war es, als der 1.FC-Magdeburg Vereinsgeschichte schrieb und den Pokal gewann – als einziger DDR-Verein überhaupt. In diesen Tagen feiert der Fußballclub das 40-jährige Jubiläum seines größten Erfolgs – und mit ihm die Stendaler Landbäckerei. Andreas Bosse, Inhaber und Geschäftsführer der Bäckerei: «Ich saß als Zwölfjähriger in meinem blau-weißen Trikot, auf das meine Oma hinten eine 10 und vorn das Vereinswappen aufgenäht hatte, vor dem Fernseher und fieberte mit dem FCM mit. Da ist das keine Frage, ob wir das Jubiläum als Stendaler Landbäckerei mitfeiern». Am kommenden Sonntag werden die eigens kreierten Jubiläumsbrote offiziell beim Spiel gegen Babelsberg 03 den Magdeburger Fußball-Legenden von 1974 übergeben. Das ist zugleich der Startschuss für den Verkauf der Kraftbrote, die ab dann exklusiv in allen teilnehmenden Filialen der Stendaler Landbäckerei erhältlich sein werden. Das Jubiläumsbrot entwickelten die Landbäcker gemeinsam mit dem 1.FC-Magdeburg – ein Weizenmischbrot, welches mit dem FCM-Logo bemehlt ist. Zusätzlich enthält das Kraftbrot Leinsaat, Sonnenblumenkerne, Sesam und Haferflocken.