Dienstag, 18. Juni 2024
Deutsch Englisch

FEI-Jahrestagung: präsentiert Spitzenergebnisse

Bonn. (fei) Während der Jahrestagung des Forschungskreises der Ernährungsindustrie (FEI) Anfang September in Freising präsentierte FEI-Geschäftsführer Dr. Volker Häusser für das vergangene Jahr erneut eine Förderbilanz auf Spitzen-Niveau. Die Förderung fließt unmittelbar in anwendungsnahe Forschungsprojekte, deren Ergebnisse der mittelständischen Lebensmittelwirtschaft zugute kommen. Im letzten Jahr koordinierte der FEI insgesamt 116 Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) mit einem Gesamtvolumen von 46,6 Millionen Euro – das entspricht einem Zuwachs von zwei Prozent. Rund 170 Unternehmer, Manager und Wissenschaftler kamen zur zweitägigen Netzwerkveranstaltung, die jährlich an wechselnden Forschungsstandorten stattfindet. In diesem Jahr war der FEI Gast auf dem Freisinger Campus des Wissenschaftszentrums Weihenstephan der Technischen Universität München, an dem jedes Jahr auch zahlreiche Institute und Forschergruppen mit IGF-Projekten des FEI beschäftigt sind. Im Rahmen der Vortragsveranstaltung präsentierten sechs Wissenschaftler die herausragenden Ergebnisse ihrer IGF-Projekte, die für die Bandbreite der FEI-Projektförderung stehen und zugleich jedes für sich “Beiträge Industrieller Gemeinschaftsforschung für den Innovations- und Produktionsstandort Deutschland” bilden – so auch das Motto des diesjährigen Spitzentreffens. Die Präsentationen und Abstracts der Vorträge sowie Fotos der Veranstaltung stehen ab dem 15. September auf dem FEI-Server zur Verfügung unter «Veranstaltungen / Jahrestagungen».