Sonntag, 25. Februar 2024
Deutsch Englisch

Mobile Shopping wird immer selbstverständlicher

Berlin. (bevh) Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) und Creditreform Boniversum führen regelmäßig gemeinsam Umfragen zu aktuellen Themen des Online- und Versandhandels durch. Die Ergebnisse basieren auf bundesweiten repräsentativen Online-Umfragen bei Personen zwischen 18 und 69 Jahren. Die aktuellen Ergebnisse aus der vierten Umfrage stellen das Themenfeld «Mobiler Einkauf und Bezahlung mit dem Smartphone und Tablet» in den Fokus (PDF). Zentrales Ergebnis: Die Nutzung mobiler Geräte beim Einkaufen hat sich in den letzten zwölf Monaten noch einmal deutlich gesteigert. Nutzten im Frühjahr 2013 noch 40 Prozent der Smartphone- Besitzer in Deutschland ihr Gerät zum mobilen Einkauf, gaben im Frühjahr 2014 schon 57 Prozent der Befragten an, ihre Mobile Devices für den Einkauf zu nutzen. Das entspricht einer Steigerung von 17 Prozent. Der kontinuierliche Nutzeranstieg beim Mobile Shopping macht sich auch bei der Veränderung der bevorzugten Bezahlwege bemerkbar. So hat die Zahlung über Payment Dienstleister in diesem Jahr noch einmal deutlich zugenommen (2014: 49,7 Prozent / 2013: 44,1 Prozent) und liegt vor der Nutzung traditioneller Bezahlwege, wie etwa der Rechnung oder der Kreditkarte (2014: 37,2 Prozent / 2013: 42 Prozent). Kurzum: Traditionelle Bezahlwege sind weiter auf dem Rückzug, heißt es in der Medienmitteilung zur Umfrage.

backnetz:eu