Samstag, 15. Juni 2024
Deutsch Englisch

Sonderbriefmarke zu Ehren des französischen Baguettes

Bremerhaven. (eb) In einer limitierten Auflage von knapp 600’000 Stück hat die Französische Post am 16. Mai Sonderbriefmarken zu Ehren des handwerklich hergestellten Baguettes herausgegeben. Das Besondere an den exakt 594’000 Wertmarken zu je 1,96 Euro: Die zum Druck verwendete Farbe enthält Mikrokapseln, die bei Implosion Backwarenduft freisetzen. Also «Rubbel-und-Schnupper-Marken», bei denen mit etwas gutem Willen Baguette-Duft wahrzunehmen ist. Wir erinnern uns: 2022 wurde das handwerklich erzeugte französische Baguette von der Unesco zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt. Auch der 16. Mai als Erscheinungsdatum für die Briefmarken ist nicht zufällig gewählt. Es handelt sich um den Gedenktag für den französischen Schutzpatron Saint-Honoré der Bäcker und Konditoren.

Mit großer Sorgfalt hat das Französische Bäckerhandwerk sein Hand-Werk stets bewahrt. Daraus ist eine starke Position in der Gesellschaft entstanden, die sich nicht «mal eben kurz» aufholen lässt, indem man mit dem Rollholz bewehrt vor Kupferförmchen oder Brotkörbchen posiert. Im Gegensatz zum deutschen Verband für Handwerksbäcker, der immer Interessensverband für alle Betriebsformen sein wollte und heute natürlich unter der daraus entstandenen Profillosigkeit leidet, war und ist es den französischen Bäckern und Konditoren ein stetes Anliegen, das eigene Profil nachhaltig zu schärfen.

20240525-POSTE-FRANCAISE-01(Grafiken: La Poste Française – Stéphane Humbert-Basset)

In der Folge ist das Baguette heute ein anerkannter Kultur- und Brauchtumsträger und tief im Alltag der Franzosen verwurzelt. Es verkörpert den Gang zur Bäckerei, einem regional verankerten Nahversorger, der jeden Tag zwölf Millionen Verbraucher anzieht. Die Herstellung von sechs Milliarden Baguettes pro Jahr bestätigt seinen symbolischen Status als Teil des französischen Lebensmittelerbes.

Dem authentischen Erbe, nationales Symbol, fällt es entsprechend leicht, Grenzen zu überschreiten und sich zu einem internationalen Symbol zu entwickeln. Die Aufnahme des handwerklichen Know-hows und der Kultur des Baguettes in das immaterielle Kulturerbe der Unesco zeugt von dieser Ausstrahlung und macht es zum Botschafter des Handwerks. Diese Leistung ehrt die Sonderbriefmarke «La baguette de pain française» der Französischen Post in Zusammenarbeit mit dem Verband der Französischen Bäcker und Konditoren (Grafiken: La Poste Française – Stéphane Humbert-Basset).