Donnerstag, 18. Juli 2024
Deutsch Englisch

Südback: Neue Messe bringt Wachstum

Stuttgart. (ms) Die 20. Südback steht unter einem guten Stern. Sie wird eine der ersten eigenen Fachmessen im neuen Messegelände am Flughafen sein und damit eine Pilotfunktion für das kommende Messejahr einnehmen, heißt es seitens der Veranstalter aus Stuttgart. Die kontinuierliche, ausgezeichnete Arbeit mit den Partnern hat die Südback längst zur Nummer eins unter den regional orientierten Handwerksmessen werden lassen: in Deutschland und über die Grenzen hinaus. Zudem belegen die Veranstalter ihre positive Erwartungshaltung mit Blick auf die Neue Messe Stuttgart anhand von Zahlen. Mit mehr als 350 Zusagen war bereits Ende Mai die Ausstellerzahl von 2005 nahezu erreicht. Setzt sich die Tendenz kontinuierlich fort, wird Europas modernstes Messegelände für eine Zunahme an Ausstellern von rund zehn Prozent sorgen. Darunter etwa 80 neue Aussteller, die sich aufgrund der Reputation und der neuen Infrastruktur für die Fachmesse vom 06. bis 09. Oktober entschieden haben. In gleichem Maß wird sich die Zahl der vermieteten Fläche vergrößern, da etliche Aussteller ihre Stände vergrößern. Die Gründe liegen sicher im allgemeinen Konjunkturaufschwung und bei den verbesserten Präsentationsmöglichkeiten am Flughafen. In Zahlen: Die Fläche vom Killesberg mit rund 35.000 Bruttoquadratmetern wird im Herbst auf prognostizierte 38.500 Bruttoquadratmeter deutlich zulegen. Erfreulich ist zudem, dass die Zahl der ausländischen Aussteller (2005: 47) konstant zu bleiben scheint oder noch steigt. Insgesamt präsentieren neben deutschen Ausstellern Unternehmen aus (mindestens) zehn weiteren Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen: Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien, Kroatien, die Niederlande, Polen, Dänemark und Schweden – es könnten noch mehr werden, heißt es.